Samstag , 27 Mai 2017

Aktuell

Führung ist kein Status, sondern professionelles Handwerk

Bergführer

  Was ist eigentlich die Frage, auf die Führung die Antwort ist? Mit dieser Frage bringt Reinhard K. Sprenger aus seinem Buch “Radikal führen” gestandene Manager gerne in Verlegenheit. Daher für alle Führungskräfte (haben ja immer wenig Zeit), die Quintessenz der Management-Vordenker Peter Drucker, Fredmund Malik und Reinhard K. Sprenger kurz und knapp zusammengefasst. Was ist die Aufgabe von Führung? …

Read More »

Buchempfehlung

Schnelles Denken, langsames Denken

Schnelles Denken - langsames Denken.
Jetzt bei Amazon kaufen.

Daniel Kahnemans Verhaltensökonomie liefert eine völlig andere Sichtweise darüber, was in unserem Gehirn passiert, wenn wir andere Menschen oder Dinge beurteilen. Folgen wir eher der Intuition oder der Vernunft?

Sein Fazit: Beides. Schnelles Denken kommt aus der Intuition. Langsames Denken aus der Vernunft, dem rationalen Durchdenken eines Sachverhalts. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Wir werden niemals immer und überall optimal handeln. Wichtige Entscheidungen bleiben unsicher und fehleranfällig.

Der Versuch die Komplexität der Welt mit dem Verstand zu erfassen bleibt ein Illusion, so Kahneman. Aber es gibt Mittel und Wege die Urteilskraft und die Qualität unserer Entscheidungen deutlich zu verbessern. Das Buch ist eine reiche Sammlung von klassischen Denkfehlern und wie man sie vermeidet.

Neben einem Dauerplatz auf den Bestsellerlisten von Spiegel und New York Times, erhielt Daniel Kahneman 2002 den Wirtschaftsnobelpreis für seine Forschungen.

Weitere Beiträge

Was Mitarbeiter wirklich wollen

Rugby Team by Quino

  Die Gallup Studie 2017 bringt es zum wiederholten Male an den Tag: das Gehalt ist nicht der wichtigste Faktor zur Mitarbeiterbindung. Durchforstet man zusätzlich die Erkenntnisse führender Autoren von Peter F. Drucker bis Reinhard K. Sprenger, ergibt sich folgende Liste, an der sich jedes Unternehmen und jede Führungskraft messen lassen muss. Mitarbeiter wollen: Interessante, zu ihren Kompetenzen und Leistungsniveau …

Read More »

Tolle Idee – schlechtes Konzept

Ask More Questions

  Blockbuster wie Toy Story, Findet Nemo oder Die Monster AG kennen wir alle. Am Anfang steht immer eine tolle Idee, die alle begeistert. Kaum zu glauben, dass das Drehbuch zu Beginn eher schlecht als recht ist. Ed Catmull, Präsident von Pixar und Disney Animation, erzählt in sein Buch “Die Kreativitäts-AG” den langen, mit Irrtümern und Fehlern gespickten Weg von …

Read More »

Extrovertierte versagen bei komplexen Problemen unserer Zeit

Extrovertiert wie ein Pfau

  Kennst du auch Freunde und Kollegen, die Situationen regelmäßig falsch einschätzen? Die scheinbar einfache Lösungen haben? Die oft Ursache und Wirkung verwechseln? Oder permanent neue Ideen ohne Substanz produzieren? Dann hast du es wahrscheinlich mit “Extrovertierten” zu tun. Nun versteht man unter “extrovertiert” landläufig Menschen, die eher gesellig sind und gerne viel reden. Das ist sicher auch ein Merkmal, …

Read More »

Mit einem starken “Warum” zwischen Pfeifen und Blender auf Kurs bleiben

GEDANKENtanken. Suzanne Grieger-Lange

  Pfeifen erkennen wir mit etwas Aufmerksamkeit relativ schnell. Aber der Blender ist schwer auszumachen. Er ist nicht wirklich dumm. Im Gegenteil: auf seine Art sucht er seinen Vorteil und versteht es hervorragend uns für seine Ziele vor seinen Karren zu spannen. Profiler Suzanne Grieger-Langer zeigt in ihrem Video “007 statt 08|15” sehr unterhaltsam Erkenntnisse aus der Nachrichtendienst-Psychologie. Das ist: …

Read More »

Warum loben von Spitzenleistung zu schlechteren Ergebnissen führt. Oder doch nicht?

Air Force Staffel

Wow. Super. Dein Mitarbeiter hat eine Spitzenleistung abgeliefert. Du versäumst als Führungskraft auch nicht, ihn dafür überschwänglich zu loben. Alles bestens denkst du dir. Doch einige Tage später stellst du fest, dass der Mitarbeiter die gleiche Aufgabe wesentlich schlechter erledigt hat. Wie kann das sein? Führt Loben zu schlechteren Leistungen? Der Nobelpreisträger Daniel Kahneman beschreibt in seinem Buch “Schnelles Denken, …

Read More »

Die Stunde der Wahrheit: Resonanz durch Relevanz

  „Das Leben ist zu kurz, um etwas herzustellen, das keinen interessiert”, schreibt Ash Maurya in seinem Bestseller “Running Lean”. Doch wie stelle ich fest, dass meine Idee Menschen wirklich interessiert. So sehr interessiert, dass sie bereit sind, Geld dafür zu bezahlen. Ideen haben viele, wirtschaftlich erfolgreiche Innovationen nur wenige.   Nur wer die Kundenbedürfnisse genau kennt, verhindert dass eine …

Read More »

Was ist Erfolg – und was ist, wenn wir am Ziel angekommen sind?

  Wer strebt nach Erfolg? Jeder, so scheint es. Es liegt in der Natur des Menschen, immer nach den Dingen zu streben, die man gerade nicht hat. Träumt ein Porsche-Fahrer von Porsche-Fahren wenn er Porsche fährt. Wohl eher nicht. Ist er dann erfolgreich. Und hat Erfolg haben etwas mit erfolgreich sein zu tun? Von früher Kindheit an wird uns eingetrichtert: …

Read More »

Ziele definieren – die hohe Kunst des Managements

Was unterscheidet erfolgreiche von weniger erfolgreichen Menschen, erfolgreiche von weniger erfolgreichen Unternehmen? Die Kernfrage erfolgreicher Unternehmer ist: Wie definieren wir Erfolg und wann wissen wir, dass wir erfolgreich sind? In Interviews betonen Firmenlenker immer wieder, dass es extrem wichtig ist, sich Gedanken über die richtigen Ziele zu machen. Ja, überhaupt Ziele zu haben. Das ist nicht selbstverständlich. „Es ist eine …

Read More »

Wie man das 80/20 Pareto Prinzip radikal zu Ende denkt

Vilfredo Federico Pareto

Wenn man vom Pareto Prinzip spricht, fällt jedem sofort die 80 zu 20 Regel ein. Die von Vilfredo Federico Pareto im 19. Jahrhundert aufgestellte Formel gilt für viele (allerdings nicht für alle) Mengenverteilungen. Zum Beispiel 80 Prozent des Umsatzes kommen von 20 Prozent der Kunden 80 Prozent des Umsatzes kommen von 20 Prozent der Produkte 80 Prozent der Probleme kommen …

Read More »

Verfügbarkeitsheuristik: Denkfalle für strategische Entscheidungen.

Megaphone

Wir müssen jetzt ins Internet. Warum? Das steht hier nicht. Sie kennen vielleicht noch den Werbespot von IBM aus den 90ern. Heute können sie “Digitale Transformation”, “Industrie 4.0”, “Big Data” oder “Change Management” einsetzen. Egal, jeden Tag wir ein neuer Hype durchs Land getrieben. Dem Treiben könnten wir ruhig zuschauen, bis Substanz und Relevanz aus den Themen erwachsen. Tun wir …

Read More »

Verlierer schreiben keine Bücher. Die Wahrscheinlichkeit von Erfolg wird systematisch überschätzt.

Galton Board

Amazon listet unzählige Bücher über Erfolg. Es gibt zahllose Biographien erfolgreicher Unternehmer. Die einschlägigen Medien berichten von Startups die “durch die Decke gehen”. Eine Unternehmensbewertung von mindestens 1 Milliarde Dollar muss es schon sein. Im Fachjargon “Einhörner” genannt. Man könnte den Eindruck gewinnen, Erfolg ist einfach planbar. Und man stellt sich die Frage: Was mache ich falsch? Doch Vorsicht, vielleicht …

Read More »

Alles ist relativ. Leider führt dies zu Fehlentscheidungen.

Alles ist realtiv

Die meisten Menschen wissen nicht was sie wollen. Sie wissen nur eins, sie wollen im Vergleich „mehr“. Mehr Gehalt als der Kollege, ein größeres Auto als der Nachbar, eine weitere Reise als der Freund. Dabei gibt es meist keinen absoluten Maßstab als Entscheidungskriterium in unseren Gedanken. Es muss einfach in Relation immer nur etwas “mehr” sein. Umfragen zum Beispiel zeigen, dass …

Read More »

Jenseits von Gut und Böse: In 4 Phasen Probleme strukturiert lösen

Jenseits von Gut und Böse - Nietzsche

Menschen neigen dazu bei Problemen vorschnell eine Bewertung abzugeben. Meist auch noch eine subjektive, moralische Bewertung. Das ist gut, das ist schlecht. Der ist gut oder böse. Zur Lösung des Problems trägt dies allerdings nicht bei. Besser ist es, die Lösung von Problemen in 4 Phasen zu unterteilen: beschreiben, erklären, bewerten und dann handeln bzw. das Problem lösen. Und zwar …

Read More »

Fallstricke der App- und Cloud-Kultur

Die neue App-Ökonomie legt die Zerteilung in immer kleinere und spezialisierte Komponenten nahe. Diese Spezialisierung ist auch bei aktuellen Cloud-Angeboten im E-Commerce zu beobachten. Fast kein Start-up, das nicht mit einer App- oder Cloud-Lösung um die Ecke kommt. Einen Nutzen haben diese Lösungen aber nur, wenn die Komponenten in ihrer Anwendung für sich alleine stehen können. Müssen mehrere Funktionen zu …

Read More »

Das Innovations-Dilemma etablierter Unternehmen

Innovators-Dilemma

Bücher und Musik waren gestern. Heute sind es Elektromobile und sogar private Raumfahrzeuge. Innovationen von jungen kreativen Firmen, die die jeweilige Branche komplett auf den Kopf stellen. Trendforscher sehen hier erst den Anfang von disruptiven Geschäftsmodellen neuer Startups. Heiß gehandelt werden Firmen wie zum Beispiel Airbnb, Spotify, SpaceX, Tesla oder Uber. Alles Unternehmen, im Schnitt nicht älter als 10 Jahre. …

Read More »

Evolution und Innovation – wie Neues entsteht: in Natur und Wirtschaft

Ein Teil eines DNA-Moleküls

Die Natur macht es vor. Sie hat ein bewährtes Muster, um Neues entstehen zu lassen. Einen Kreislauf der Wachstum erzeugt, zumindest aber das Überleben sichert. Können die Prozesse auf Unternehmen und Innovationen übertragen werden? Irritation Der Kreislauf beginnt immer mit einer Änderung der Umwelt, einem »Impact« von außen. In der Natur bedeutet dies z.B. es wird wärmer oder eine neue …

Read More »

Wir brauchen wieder mehr „meisterliche“ Arbeit

Sehnen Sie sich nicht auch nach wirklich guten Produkten und Dienstleistungen? Meisterlich eben. Sind Sie es leid, Geld für Waren auszugeben, denen man den frühzeitigen Zerfall schon beim Kauf ansieht? Wie vieles im Leben ist das kein Zufall. Die Gründe liegen tief. Tiefer als wir vielleicht glauben möchten. Glauben ist dann auch das richtige Stichwort. Oder besser: traditionelle Werte und …

Read More »

Produkt-Markt-Fit: Die Erfolgsformel für Innovationen

Erkenntnisgewinn – schnell, fokussiert und konkret, das ist die Herausforderung junger Startups. Ideen haben viele, wirtschaftlich erfolgreiche Innovationen nur wenige. Mit Running Lean von Ash Maurya steht eine erprobte Methode zur Verfügung, gezielt nach tragfähigen Geschäftsmodellen zu suchen. Der traditionelle Business Plan ist meist erst mal nichts anderes als ein Bündel von Annahmen. Doch Plan A funktioniert in der Praxis …

Read More »

Generation Y – die neue Herausforderung für Führung

Zukunft von Führung „Kompetent, kollektiv oder katastrophal?“ Prof. Dr. Peter Kruse zeigt mit seinem beeindruckenden nextpractice Verfahren, dass es DIE Generation Y gar nicht gibt. Die eine Hälfte will klassische Karriere, die andere Freiheit, Selbstbestimmung und Sinn in der Arbeit. Die eine Hälfte ist loyal gegenüber dem Arbeitgeber, die andere sucht eine sinnvolle Aufgabe – egal bei welchem Unternehmen. Eine …

Read More »

Sie boomen wieder: Neue Verkaufsplattformen und Netzwerke versprechen mehr Umsatz

Gemeinsam sind wir stark. Den „Großen“ Paroli zu bieten, war immer schon sympathisch. Aktuell werden neue Netzwerke in Form gemeinsamer Verkaufsplattformen wieder verstärkt gestartet. Erinnerungen an die New Economy der 2.000er Jahre werden wach. Sind sie wirklich die Antwort auf Google, Preisportale und die großen Marktplätze? Unterschiede zwischen Einkaufskooperationen und Verkaufsplattformen. Zunächst sind zwei grundsätzliche Netzwerktypologien zu unterscheiden: Einkaufskooperationen und …

Read More »

Quo vadis Click & Collect: Muss der Omni-Channel Hype vom Kunden her neu gedacht werden?

Smartphone Boom 2014

Multi-Channel, Cross-Channel, Omni-Channel, die Berichte überschlagen sich mit Channel-Superlativen, dass einem schwindlig wird. Doch was steckt eigentlich dahinter? Und was hat der Kunde davon? Und die zentrale Frage ist doch: Was möchte der Kunde wirklich beim Kanal-übergreifenden Einkauf? Will er immer und überall, wo er geht und steht, einkaufen? Will er ständig mit gut gemeinten Einkaufstipps und Rabattaktionen beglückt werden? …

Read More »

Teile und herrsche: Innovationen im eCommerce

Die Internationalen Raumstation ISS gibt eine Blaupause moderner eCommerce Plattformen. Es zeichnet sich eine technologische Trendwende bei der Entwicklung zukunftsfähiger Plattformen für den Online-Handel ab. Alte, monolithische eCommerce Lösungen werden von hochflexiblen Integrationssystemen abgelöst. Die Architektur der Internationalen Raumstation ISS macht es vor: Viele Nationen entwickeln unterschiedliche Funktionsmodule und letztendlich fügt sich alles zu einem leistungsfähigen Gesamtsystem. Das Prinzip der …

Read More »

Arbeit ist nicht genug – Konzentration auf Ergebnisse

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Sie kennen das vielleicht, sie interessieren sich für ein neues Auto und plötzlich sehen sie überall im Straßenverkehr genau dieses Modell, welches sie vorher so nie wahrgenommen haben. Dieses Phänomen ist in der Psychologie bestens bekannt. Sie investieren unbewusst Energie in einen Bereich der ihre Aufmerksamkeit erregt. Die Aufmerksamkeit kann von ihnen selbst gewählt oder …

Read More »

Wir haben eine geniale Lösung entwickelt – aber keinen interessiert’s.

Das war eine geniale Idee. Mit aller Energie umgesetzt. Die beste Software, die wir je entwickelt haben. Perfekt. Nur noch schnell die wichtigsten Features in ein Datenblatt gepackt, auf die Homepage gestellt und über die PR-Kanäle publiziert. Fertig. Die Welt weiß jetzt um unsere tolle Lösung. Der Kunde kann kommen. Diesmal haben wir den großen Wurf gelandet. Die Software wird …

Read More »

Was ist Business Development?

Business Development bezeichnet die zielgerichteten Maßnahmen zur Weiterentwicklung eines Unternehmens. Die im Business Development angewandten Techniken umfassen u. a. die Bewertung von Markt-Chancen und Absatzmärkten, die Geschäftsanalyse von Kunden und Wettbewerbern, die Anbahnung zukünftiger Geschäfte und Folgegeschäfte sowie das Verfassen von Geschäftsplänen und das Entwerfen konkreter Geschäftsmodelle. Konkrete Business-Development-Maßnahmen beginnen meist mit der Evaluation eines innovativen oder von der Organisation …

Read More »

Erfolgreiche Organisation von Wachstum junger Kreativ- und Softwareunternehmen

Update im Softwaregeschäft

Entweder Sie wachsen mit oder das Unternehmen wächst Ihnen über den Kopf Alles bestens – oder? Die Gründung wurde mit Champagner gefeiert. Erste Aufträge werden erfolgreich umgesetzt. Wir sind gut, das Unternehmen wächst. Zunächst nur der Gründer, dann kommen die ersten Mitarbeiter. Zwei, drei, heute sind es bereits sieben. Die Fixkosten steigen, kein Problem, weitere Aufträge können akquiriert werden. Unsere …

Read More »

Bewertung der Erfolgswahrscheinlichkeit von Innovationen

Anatomie von Unternehmen für den Erfolg

Eklatanter Mangel beim Einsatz geeigneter Methoden zur Bewertung von Innovationen Experten weisen seit Jahren eindringlich darauf hin, „…dass zur Zeit ein eklatanter Mangel beim Einsatz von geeigneten Methoden im Bezug auf Innovationsprojekte besteht. Wie empirische Untersuchungen zeigen, bestehen gerade in Bezug auf den Einsatz formaler Methoden oder spezifischer Techniken noch erhebliche Handlungsdefizite bei der Ideenbewertung. Die Auswahlentscheidungen erfolgen eher intuitiv …

Read More »

Der Produktmanager als Innovator, Kommunikator und Wissenskatalysator

Agieren statt reagieren: Mit bewährten Methoden von der Idee zum Erfolg. Vom Umsatz- und Ertragspotenzial neuer Produkte und Dienstleistungen hängt es ab, ob ein Unternehmen wachsen kann oder untergeht. In einem Markt, in dem sich die Geschwindigkeit des Wandels ständig erhöht und die Lebenszyklen von Produkten immer kürzer werden, ist das heute Erreichte morgen schon veraltet. Hinzu kommt die aktuelle …

Read More »

Vom einmaligen Entwicklungs-Projekt zur vielfach verkauften Produkt-Lösung

Produktmanagement richtig planen

Software Marketing: Erfolgreich werden – erfolgreich bleiben Haben auch Sie im Rahmen eines Kundenprojektes eine interessante Software-Lösung entwickelt und denken sich jetzt: „Da könnte man eigentlich mehr daraus machen?“ Für viele Softwaresunternehmen ist es eine nahe liegende Idee, Softwarekomponenten aus Entwicklungsprojekten, als Produkt zu vermarkten. Doch die Praxis zeigt immer wieder, dass mehr als zwei Drittel der gestarteten Markteinführungen nicht …

Read More »

Wichtige Kennzahlen bei der Finanzierung von Softwareentwicklungen

ionsmanagement über den gesamten Produktlebenszyklus

Kritische Erfolgsfaktoren der Finanzperspektive Ziel einer jeden Softwareentwicklung muss es sein, neben dem erforderlichen Investment auch einen darüber hinaus gehenden Gesamtgewinn zu erzielen. Dazu ist es notwendig nicht nur die Innovations- bzw. Entwicklungsphasen bis zum Markteintritt zu betrachten, sondern das Vorhaben über den gesamten Produkt-Lebenszyklus (Innovationsphase, Markteinführung, Wachstum, Reife, Sättigung, Degeneration, Elimination oder Relaunch) hinaus zu sehen (siehe Abbildung 1). …

Read More »