Samstag , 25 November 2017


Strategie und Führung in einer neuen (digitalen) Zeit.

Home » Denkwerkzeuge » Quo vadis Click & Collect: Muss der Omni-Channel Hype vom Kunden her neu gedacht werden?

Quo vadis Click & Collect: Muss der Omni-Channel Hype vom Kunden her neu gedacht werden?

Multi-Channel, Cross-Channel, Omni-Channel, die Berichte überschlagen sich mit Channel-Superlativen, dass einem schwindlig wird. Doch was steckt eigentlich dahinter? Und was hat der Kunde davon?

BITKOM-Smartphone-Boom-2014
Quelle: BITKOM / EITO Studie 2014

Und die zentrale Frage ist doch: Was möchte der Kunde wirklich beim Kanal-übergreifenden Einkauf? Will er immer und überall, wo er geht und steht, einkaufen? Will er ständig mit gut gemeinten Einkaufstipps und Rabattaktionen beglückt werden? Oder ist er vielleicht eher von den »Synchronwelten« überfordert, wie es der Philosoph Peter Sloterdijk treffend diagnostiziert.

Hilft ein Blick in aktuelle Studien weiter? Bei den Branchenexperten laufen diese meist unter den Begriffen »Click & Collect« oder eben »Omni-Channel«. Im Kern geht es immer um die Verschmelzung von Online- und Offline-Handel. Und dabei primär um die Gefahren, aber auch die Chancen für den stationären Einzelhandel.

Mit Smartphones verschmelzen die Kanäle

Für das Jahr 2014 sagt der Branchenverband Bitkom 30 Millionen verkaufte Smartphones voraus. Das sind 97% aller verkauften Mobiltelefone. Hinzu kommen nochmals rund 10 Millionen Tablets.

Man muss kein Prophet sein, um zu sehen, dass die mobilen Endgeräte, welcher Ausprägung auch immer, das zentrale Bindeglied für alle Verkaufskanäle werden. Unbegrenzte Auswahl, Produkte recherchieren, Preise vergleichen, lokale Suche, Verfügbarkeit prüfen, kaufen, bezahlen und – wenn alles super gelaufen ist – weiterempfehlen. Das ist der Kern der zukünftigen »Customer Journey«.

Lesen Sie hier meinen gesamten Fachartikel zu Thema Click & Collect.

Quellenangaben:

 

Check Also

Ziele erreichen mit Fokus

Ziele definieren – die hohe Kunst des Managements

  Wir müssen ins Internet. Warum? Das steht hier nicht. Die Älteren werden sich vielleicht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Eingabe bestätigen. *